Hinweis Liebe Teilnehmer:in, jedes dritte Unternehmen in Deutschland ist mittlerweile von Cyberangriffen betroffen. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind Ziel der zahlreichen Angriffe. In der letzten Woche wurde auch die WBS GRUPPE Ziel eines Hackerangriffs. Dabei wurde eine Ransomware eingesetzt, mit der Hacker Daten oder Datenbanken verschlüsseln. Die Daten lassen sich dann nur noch mit dem für die eingesetzte Ransomware spezifischen Tool entschlüsseln. Schnelle Reaktion. Stabile Systeme. Wir haben sofort reagiert. Größerer Schaden konnte abgewendet werden. Die Datenschutzaufsicht und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wurden umgehend informiert und Strafanzeige bei den Strafverfolgungsbehörden erstattet. In Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten und externen Expert:innen für Cybersicherheit wurden schnell verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die volle Funktionsfähigkeit unserer Systeme zu garantieren. Dazu gehört auch die Verschlüsselung der Daten in unseren Systemen. Daten schützen. Vorsorglich handeln. Neben den oben genannten Systemen, die auf eigenen Servern laufen, nutzen wir an den Standorten WBS TRAINING und WBS SCHULEN auch dezentrale Server. Derzeit gibt es keine Anhaltspunkte, dass die Angreifer auch Zugriff auf diese Server hatten. Dennoch können wir dies zum jetzigen Zeitpunkt nicht völlig ausschließen. Die Daten könnten Kriminelle nutzen, um sich als Mitarbeiter:in, Teilnehmer:in oder Schüler:in auszugeben und E-Mails mit schädlichem Inhalt verschicken. Dazu gehören auch Phishing-Mails, mit denen unter verschiedenen Vorwänden (z. B. angebliche Unregelmäßigkeiten im Zahlungsverkehr oder Kreditkartenverifizierung) aufgefordert wird, auf verlinkten und manipulierten Webseiten Kunden-, Adress-, E-Mail- oder Kreditkartendaten einzugeben. Diese Daten könnten dann benutzt werden, um unbefugt z. B. Online-Verträge abzuschließen oder Waren über Shopping-Plattformen zu bestellen. Bitte achte daher auf ungewöhnliche E-Mails und Online-Kommunikation und melde uns diese an it.support@wbstraining.de. ​​​​​​​Grundsätzlich gelten die Grundregeln:​​​​​​​ ​​​​​​​Lösche E-Mails von unbekannten Absendern. Öffne keine Anhänge, wenn nicht sichergestellt werden kann, dass diese von einem vertrauenswürdigen Absender stammen. E-Mail für weitergehende Fragen zum Hackerangriff: wbs@dataguard.de (Datenschutzbeauftragter der WBS GRUPPE) Herzliche Grüße Vorstand WBS GRUPPE

Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, und klicken Sie auf Abschicken. ILIAS sendet eine E-Mail an diese Adresse. Die E-Mail enthält alle Benutzernamen, in deren Profil die E-Mail eingegeben wurde. Wählen Sie den passenden Benutzernamen aus und lassen Sie sich mit der "Passwort vergessen"-Funktion ein neues Passwort schicken. Falls Sie mit dieser Funktion keine E-Mail erhalten, benachrichtigen Sie bitte Ihre Kursleitung oder senden Sie ein E-Mail an ecampus.support@wbstraining.de.

* Erforderliche Angabe